Zierfisch-Versand (Over Night Service)
Zusage auf Lebende Ankunft (Zierfischversand)
30 Tage Geld-Zurück-Garantie (nicht Lebendware)
Kostenlose Hotline 0800 123 454 321
 

Potamotrygon motoro-pair (Pfauenaugen-Stechrochen)

649,50 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 7-10 Werktage

Varianten:

  • ASH-SR-202203-pair
  • Vorteile

    • Zierfisch-Versand (Over Night Service)
    • 30 Tage Geld-Zurück-Garantie (nicht Lebendware)
Gattungsbeschreibung:   Pfauenaugen-Stechrochen Name:... mehr

Gattungsbeschreibung:   Pfauenaugen-Stechrochen


Name: Pfauenaugen-Stechrochen, Potamotrygon motoro
Verkaufsgröße: 12-15cm  -  deutsche Nachzucht  (DNZ)
Bestellmenge 2 Stück (1 Päarchen)
Besatzempfehlung Paarhaltung, oder kleine Gruppe
Herkunft: Südamerika - Amazonas und seine Nebenflüsse
Gesellschaftsaquarium: Nein
Wasser: pH ca. 6,5 - 7,5
Temperatur: 26°- 28° Celsius
Beckengröße: ab 2000 Ltr.
Bepflanzung wichtig: Aufsitzerpflanzen auf Wurzel, viel Schwimmraum
Futter: Muschelfleisch, Stinte, Mysis, Rinderherz
Zucht möglich: Nachzucht ist möglich!
Garnelenverträglich: NEIN
Größe: Weibchen bis 80cm Durchmesser, Männchen 30% kleiner

Bemerkung:  Pfauenaugen-Stechrochen 

Der Pfauenaugen-Stechrochen stammt ursprünglich aus Südamerika und kommt hier im AMAZONAS und seinen Nebenflüssen vor. Bevorzugt hält er sich am Flußgrund im flachen Uferbereich auf! Er gräbt sich gerne im feinen Sand ein und er ist so gut getarnt, das oft nur das Augenpaar vom Rochen zu sehen ist. 

Besonderheiten zur Pflege

Diese wunderschönen Rochen werden ziemlich groß! Weibchen erreichen einen Durchmesser bis 80cm und die Männchen bleiben ca. 30% kleiner und sollten deshalb unbedingt in einem geeigneten Aquarium von min. 2000 Ltr gepflegt werden! Es muß nicht sehr hoch sein, aber es sollte eine möglichst große Grundfläche aufweisen.
Ein feiner Sandboden von 8-10cm Höhe ist erforderlich, damit sich die Rochen, vorwiegend zu den Nachtstunden auch eingraben können! Als Bepflanzung kann man einen schmalen Randbereich mit robusten Pflanzen vorsehen, oder Aufsitzerpflanzen auf Wurzeln sind geeignet, aber für die Rochen sollte ein möglichst großer Schwimmraum vorhanden sein!
Zur Vergesellschaftung eignen sich große Salmlerarten, Skalare, Diskus, friedfertige Barsche, aber alle vergesellschafteten Beifische müssen auf den Rochenbesatz abgestimmt sein und die Beifische dürfen nicht die Rochen attakieren!
-  Zu kleine Beifische werden als FUTTER angesehen und gefressen!
ACHTUNG - GIFTIG!
Pfauenaugen-Stechrochen haben auf dem Schwanz einen Giftstachel, mit einer Giftdrüse, die ein gefährliches Gift produziert. Sollte es zu einem Rochenstich gekommen sein, so ist auf alle Fälle eine umgehend ärtzl. Behandlung erforderlich!   

Ernährung der Rochen

Zur Fütterung der "Pfauenaugen-Stechrochen" eignen sich kräftige fleischliche Futtersorten wie z.B. gehacktes Muschelfleisch, Mysis, Futtergarnelen, Stinte, gespülte Regenwürmer und Rinderherz. 

Hinweis zur Nachzucht

Eine Nachzucht mit harmonisiertem Zuchtpaar ist möglich! Nach einer Tragzeit von 3-4 Monaten bringt ein Weibchen schon voll ausgebildete Jungrochen zur Welt und die sind meist schon zwischen 8-10cm groß. Je nach Größe des Zuchtweibchen können 1-12 Jungtiere geboren werden.

Zuletzt angesehen