Zierfisch-Versand (Over Night Service)
Zusage auf Lebende Ankunft (Zierfischversand)
30 Tage Geld-Zurück-Garantie (nicht Lebendware)
Kostenlose Hotline 0800 123 454 321
 

Corydoras schwarzii, XL 3er-Gruppe (Schwarz' Bänderpanzerwels)

14,70 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Varianten:

  • ASH-AD-440171-3
  • Vorteile

    • Zierfisch-Versand (Over Night Service)
    • 30 Tage Geld-Zurück-Garantie (nicht Lebendware)
Gattungsbeschreibung:   Corydoras schwarzii,  3er-Gruppe Name:... mehr

Gattungsbeschreibung:   Corydoras schwarzii,  3er-Gruppe


Name: Schwarz' Bänderpanzerwels, Corydoras schwarzii
Verkaufsgröße: Größe XL 3,5-4,0cm  -  deutsche Nachzucht  (DNZ)
Bestellmenge 3 Stück
Besatzempfehlung: kleine Gruppe von 3-8 Exemplaren, je nach Aquariengröße
Herkunft: Amazonasgebiet Brasilien
Gesellschaftsaquarium: Ja, sehr robust und friedlich (gut für Anfänger geignet) 
Wasser: pH ca. 6,0 - 7,5
Temperatur: 24°- 26° Celsius
Beckengröße: ab 60 cm
Bepflanzung wichtig: Starke Hintergrundbepflanzung und vorne ausreichend Schwimmraum
Futter: Flockenfutter, Granulatfutter, Frostfutter, Lebendfutter
Zucht möglich: Nicht sehr schwierig!
Garnelenverträglich: Ja
Größe: können 5,5cm bis 6,5cm groß werden

Bemerkung:  Corydoras schwarzii 

Die Corydoras schwarzii stammen aus dem Amazonasgebiet in Brasilien und es ist eine markant aussehende Panzerwels-Art. Das Markenzeichen dieser Spezies ist das dunkle Band durch die Augenmitte! 

Besonderheiten zur Pflege

Panzerwelse lieben weichen, sandigen Bodengrund, den sie mit ihren Barteln durchwühlen können und nach Nahrung absuchen können! Versteckmöglichkeiten durch Dekohölzer oder einige Vordergrundpflanzen wie z.B. Anubia barteri nana fördern das Wohlbefinden der Panzerwelse. Zwischen den Blättern der Anubia's können sich die Welse gut verstecken und haben Deckung. Man sollte immer Gruppen von 3-8 Exemplaren halten. Aquarien ab 60cm sind schon geeignet!

Ernährung der Panzerwelse

Man füttert die Panzerwelse am besten mit Flockenfutter, Welstabletten, feinkörnigem Granulatfutter oder Frostfutter (zb. Wasserflöhe, Artemia, versch. Mückenlarven). 

Hinweis zur Nachzucht

Die Nachzucht ist nicht schwierig.

Zuletzt angesehen